Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

würziges Speck-Krüstchen

Dieses Brot braucht nix als nur sich selbst. Ok - vielleicht etwas Butter.... Dass Einkorn und mein Urdinkel BlueVelvet sehr gute Partner im Brot sind, habe ich schon oft beobachtet. Dieser Partnerschaft habe ich jetzt noch einen schönen durchwachsenen Speck und ein paar getrocknete Tomaten hinzugefügt. Diese Komposition finde ich persönlich sehr lecker! Als ich das Brot aus dem Ofen geholt habe und der Duft des frisch gebackenen Brotes in der Luft lag, konnte ich es kaum erwarten bis es endlich abgekühlt war. Während der Fotosession für das Blogbild konnte ich mich dann nicht mehr zurückhalten und habe Scheibe um Scheibe pur gegessen - fast 3 Scheiben!

Zutaten

Kochstück

  • 30 gEinkorn
  • 150 g Wasser
  • 14 g Salz

Hauptteig mit Hefe - ohne Sauerteig

Hauptteig mit Sauerteig und wenig Hefe

Tag 1

Kochstück herstellen

  • 150 ml kaltes Wasser mit 30 g Einkornmehl und 14 g Salz klumpenfrei verrühren
  • in einem kleinen Kochtopf unter Rühren aufkochen bis eine puddingartige Masse entsteht
  • umfüllen und abkühlen lassen

Hauptteig herstellen

  • Kochstück, Mehl und Hefe (und Sauerteig) in eine Rührschüssel geben
  • unter Zugabe von Wasser auf langsamster Stufe 8 Minuten kneten
  • Öl zugeben und weitere 3 Minuten kneten (der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen)
  • getrocknete Tomaten und Speck zugeben und unterkneten
  • den Teig in eine geölte, quadratische Schüssel füllen und 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen
  • nach jeweils 30 und 60 Minuten dehnen und falten
  • Schüssel mit einem Deckel oder Frischhaltefolie abdecken und für 12 bis 24 Stunden in den Kühlschrank stellen

Tag 2

  • Teig aus dem Kühlschrank holen
  • auf eine leicht bemehlten Fläche kippen und kräftig durchkneten
  • in ein bemehltes rundes Gärkörbchen legen und 1 Stunde gehen lassen
  • Gußeisernen Topf in den Backofen stellen
  • Backofen auf 250ºC  aufheizen
  • Teig aus dem Gärkörbchen in den heißen Topf legen (vorsicht - sehr heiß) und mit einem scharfen Messer oder Rasierklinge einschneiden
  • Topfdeckel schließen und 10 Minuten backen
  • Temperatur des Backofen auf 210ºC reduzieren und weitere 40 Minuten fertig backen
Veröffentlicht am:
Facebook