Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Rezepte

Köstlicher Einkorn-Schmarrn

Kaiserschmarrn - ein Traditionsgericht der österreichischen Küche! Anstelle von Weißmehl habe ich unser Einkorn-Vollkornmehl verwendet und Rosinen weggelassen (die mag bei uns fast niemand - und bevor ich sie rausgepuhlt vom Tellerrand wegwerfen muss, kommen sie erst gar nicht rein). Einkorn ist meines Erachtens nach geradezu prädestiniert für dieses Gericht. Es schmeckt sehr fein nussig und ist mit dem pulverisierten Vollkornmehl einfach nur lecker. Niemand würde hier Vollkorn erahnen, wenn er es nicht wüsste. Nichts davon erinnert an das strohige und kratzige Vollkorn, wie es die meisten aus ihrer Kindheit kennen. Probier es aus! Aber pssssst...! Erst nach dem Essen verraten dass es Urkorn und noch dazu Vollkorn ist. So lecker kann eine Vollwerternährung sein. Ich nenne es: Vollkorn 2.0!

Zutaten

  • 4 Eier
  • 30g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 375 ml Milch
  • 125 g Einkornmehl extra fein
  • 40g Butter
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung

  • Eigelb, Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig rühren, bis die Masse hellgelb und cremig ist
  • Milch und Mehl abwechselnd zugeben und glatt rühren
  • Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben

Variante 1

  • In einer Pfanne die Butter erhitzen, 1/3 des Teiges einfüllen und bei kleiner Hitze backen, bis die Unterseite leicht gebräunt ist
  • Vorsichtig wenden und fertig backen
  • Mit dem restlichen Teig genauso verfahren
  • Teigfladen in Stücke schneiden oder reißen

Variante 2

  • Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes  Backblech einfüllen
  • bei 180ºC O/U für 15 - 20 Min im Ofen goldgelb backen
  • mit einem Messer oder Pizzaschneider in kleine Quadrate schneiden

Fertigstellung

  • In der Pfanne eine kleine Menge Butter zerlassen.
  • Fladenstücke zugeben und leicht mit Puderzucker bestäuben
  • unter wenden nochmals anbraten, so dass der Puderzucker karamelisiert
  • Auf Tellern anrichten und evtl. nochmals mit wenig Puderzucker bestreuen
  • Als Beilage passt Apfelmus aus Äpfeln von den heimischen Streuobstwiesen.
Veröffentlicht am:
Facebook